Der ganzheitliche Weg
zum Singen und zu sich selbst

Referenzen

Wegmarken von Sich frei Singen

Seit dem ersten Workshop im Juni 1998 haben mehr als 800 Menschen im Alter zwischen 15 und 75 die Kurse und praxisorientierten Einführungsveranstaltungen von Sich frei Singen besucht. Viele SängerInnen,  ChorleiterInnen und MusiklehrerInnen wenden dessen Prinzipien inzwischen erfolgreich in ihrer Arbeit an; etliche frühere „Nicht-SängerInnen“ geben Konzerte und andere Gesangsveranstaltungen. Hier die wichtigsten Stationen der Gesangsbefreiungsarbeit von Jaan Karl Klasmann:

 

• Seit 1998 Workshops und Vorträge zum Thema „Sich frei Singen“, bis dato in Wien, Stuttgart, Berlin, auf der Schwäbischen Alb, auf Zakynthos sowie an vielen Orten in Österreich.

• 1999 Spezialworkshop „Singen als Klangbrücke ins Leben“, im Zusammenarbeit mit dem Hebammenzentrum Wien

• Seit 2000 spezielle Weihnachts- und Männerworkshops (=> Spezialworkshops)

• 2000 Co-Organisator der Ausstellung „Kunst als Heilmittel – Wege zur Ganzheit“ 2000 auf Burg Lockenhaus, Kurator des Teils „Wege zur Ganzheit“

• 2002 Referent am Wiener Internationalen TCM-Kongreß

• 2003 Referent an der Sommerakademie Zakynthos

• Projektarbeit mit Schülern der W@lz (freie Alternativschule in Wien)

• Seit 2004 Leiter des Moduls „Atem – Stimme – Gesang“ im Rahmen des Ausbildungszyklus „Energetische Modelle und Methoden – Therapeutische Berührung“ (für Angehörige von Heil- und Pflegeberufen als Berufsfortbildung behördlich anerkannt)

• 2004 Pilotstudie der Fa. Geowave (Salzburg) über die Auswirkungen von „Sich frei Singen“ auf das Energiesystem des Organismus

• 2005 Studienworkshop in St. Georgen (Kärnten) unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ.-Prof. Dr. Maximilian Moser (72-Stunden-Dauer-EKG als Basis zur Berechnung der Herzfrequenzvariabilität im Verlauf des Kurses)

• 2007 Hauptreferent Stimmbildung am Fortbildungstag der Kärntner Musiklehrer 2007 (Vortrag, Kurzworkshops und Einzelcoachings)

• Seit 2007 Spezialseminar für LehrerInnen und Menschen, die andere begleiten mit den Schwerpunkten Didaktik und bioenergetische Körperdiagnose.

• 2008 Coaching der Singvereinigung Kötschach-Mauthen

• 2008 Hauptreferent Stimmbildung am gesamtösterreichischen Fortbildungstag der Musikhauptschullehrer in Pörtschach

• 2008 Präsentation der Auswertungen der obgenannten Pilotstudien auf dem internationalen Musikwirkungskongress „Mozart & Science“ in Wien (=> Link Forschungsergebnisse)

• 2011 geladener Workshopleiter auf der Conference Creativity and Arts Therapies in Education and Health Care in Tallinn (Estland)

• 2012 Impulsreferat auf der Kick-off-Veranstaltung der Initiative “Burgenland singt”

• (Fortlaufend:) Individuelles Coaching mit Lehrern, Chorleitern, Sängern und performing artists

 

 

Die Teilnahme an „Sich frei Singen“ wird u.a. vom AMS im begründeten Einzelfall als berufsfortbildendes Kommunikationstraining anerkannt und gefördert.

Neues