Der ganzheitliche Weg
zum Singen und zu sich selbst

Atem- und Stimmbefreiung als Werkzeug in Therapie und Lebensberatung

Atem- und Stimmbefreiung als Werkzeug in Therapie und Lebensberatung

Die Methoden und Erkenntnisse von Sich frei Singen eröffnen Zugänge und Wahrnehmungsdimensionen, die den “Werkzeugkasten” fast aller helfenden, begleitenden und lehrenden Berufsgruppen wesentlich ergänzen und bereichern können. Dazu gehört unter anderem

• der Begriff der Selbstorganisation als ein auf allen Ebenen wirkendes (Selbstheilungs-)Prinzip des Lebens

• die Beobachtung des Atems als Indikator dafür

• die Einbeziehung des Hörsinns

• die bewusste Wahrnehmung und Anwendung des Resonanzprinzips

• die Entdeckung des Körpers und des Stimmklangs als “Feedback-Instrumente”, die nicht lügen können und Selbstbetrug auf beiden Seiten – Therapeut/Beraterin/Helfer/Lehrerin – ausschließen.

Die wichtigsten Aspekte dessen durfte ich in meiner Diplomarbeit zum Lebens- und Sozialberater kurz darstellen:

Atem- und Stimmbefreiung als Werkzeug in der Lebens- und Sozialberatung

Neues